Für Therapieanfragen ...

Zunehmend wollen Menschen eine psychotherapeutische Behandlung in Anspruch nehmen – falls sie es denn könnten. Therapieplätze sind knapp, die Wartezeit für einen neuen Therapieplatz kann mitunter Monate betragen.

Grundlagen

Emotionale und soziale Verhaltensweisen

Die Entwicklungspsychologie wendet ausgewählte Routinen an, um zu ihren Wissenschaftsergebnissen zu gelangen. Wesentlich ist derbei, dass auf Grund geeigneter Verwendung größtmögliche Unbefangenheit erzielt wird. Eine gewichtige Prozedur

Read more: Emotionale und soziale Verhaltensweisen

Bestimmungsfaktoren der Realisierung sind Vererbung,

Die Bestimmungsfaktoren der Realisierung sind Vererbung, Soziale Umgebung und Selbststeuerung.

Angeboren sind strukturell-hereditäre wie noch separat-genetische Spezialitäten, außerdem bestimmte Instinkte und Erbkonstellationen. Vermöge der Reifung gedeihen die Erbanlagen im

Read more: Bestimmungsfaktoren der Realisierung sind Vererbung,

Spiel und unbeschwertes Agierendes kleinen Kindes

Spiel und unbeschwertes Agieren ist markantes Betragen des kleinen Kindes. Es lernt im Zuge dessen, sich in seiner sozialen Umgebung zurechtzufinden, mit Substanzen und Dingen umzugehen, eigene Auffassungen werkbewerkstelligend zu verwirklichen und subjektiv Erlebtes zu verarbeiten.
Zu Anfang ist das Spiel gänzlich zweckfrei,

Read more: Spiel und unbeschwertes Agierendes kleinen Kindes

Zentrale Formen des Erlernens sind die bedingte Reflexreaktion

Die bestimmenden Größen der Fortentwicklung sind Vererbung, Umwelt und Selbststeuerung.

Vererbt sind strukturell-erbliche wie auch separat-genetische Spezialitäten, obendrein bestimmte Instinkte und Erbaggregationen. Auf Grund der Reifung entwickeln sich die Erbanlagen im biodynamischen Bereich und bilden

Read more: Zentrale Formen des Erlernens sind die bedingte Reflexreaktion

Maßgeblichkeiten in der Fortentwicklung - Erstes Lebensjahr

Das erste Altersjahr ist von besonderer Maßgeblichkeit für die Entwicklung des Menschen. Fortentwicklung beginnt aber nicht erst nach der Geburt, sondern bereits vorher. Über die vorgeburtliche (pränatale) Entwicklung kennen wir, daß diese mit einer außergewöhnlich großen Schnelligkeit abläuft:

Bereits der Embryo verfügt über alle inneren Organe, und am 43. Tag ist die Beschaffenheit des Gehirns schon ganz ausgebildet. Zum Start der Fötalzeit gestalten sich schon auch separat-genetische Eigenschaften heraus.

Read more: Maßgeblichkeiten in der Fortentwicklung - Erstes Lebensjahr

Breadcrumbs

You are here: Home Grundlagen

Über Uns

Powered by

Powered by     SkillZone

Skill Tools by SkillZone

SkillZone sponsored Articles

You are here: Home Grundlagen